Aktuell



Klimadebatte im Stadtrat

CVP bringt 12 Vorschläge zur Verminderung des CO2– Ausstosses vor:


Alle Massnahmen sollten der demokratisch legitimierten Energiestrategie 2050 folgen bzw. deren Umsetzung unterstützen. Das Stimmvolk hat diese Zielrichtung abgesegnet. Die Stadt kann durchaus in ihrem Bereich zur Umsetzung etwas beitragen.


  •  
  • Die Stadt sucht das Gespräch mit der STI: STI-Busse sollen weniger stark gekühlt/geheizt werden und die Umstellung der Flotte auf alternative Energieträger (z.B. Wasserstoff, Hybrid) ist zu prüfen.
  • Die Stadt sucht das Gespräch mit Energie Thun über die Möglichkeiten der weiteren Gewinnung von Wärme aus Seewasser (Wärmepumpe). Es wird bereits im Strandbad Thun angewandt.
  • Die Nutzung von nachhaltigeren Energieträgern (Gas, Wasserstoff, Batteriebetrieb) bei Kommunalfahrzeugen und -maschinen prüfen, dort wo es sinnvoll und möglich ist.
  • Bei Verwaltungsgebäuden prüfen, dass diese auf mind. auf MuKEn 2014 oder höher gebracht werden (und die Heizung ein Grad runterdrehen).
  • Nachhaltigkeit in der Verwaltung und im Stadtrat verstärken: Vermeidung von Plastik und unnötigem Papierverbrauch.
  • Gespräch mit IGT / Thuner Gewerbe suchen, damit Plastik und unnötige Verpackungen verschwinden.
  • Begrünung innerhalb der Stadt anpassen / Grünflächen vergrössern: Wirkt einem Hitzestau entgegen (vgl. BAFU http://bit.ly72Mdvjrw).
  • Bei Neubauprojekten und deren Baugesuchen verstärkt ein Augenmerk auf möglichst technikbefreite (ohne Klimaanlagen, wenn möglich & vor allem passiver Wärmeschutz!) Bauten achten. Allenfalls ist dies auch im Baureglement einfliessen zu lassen.
  • Öffentliche Mülleimer durch Recyclingstationen ersetzen (analog SBB).
  • Betreffend Foodwaste: Die Stadt soll die Grossverteiler dazu animieren, die nichtverkaufte Ware zum Gratisabholen bereit zu stellen.
  • Förderung des Langsamverkehrs (Velo, Fussgänger) und öffentlichen Verkehrs
  • Förderung der Fernwärme.


Für die Möglichkeit der Mitwirkung danken wir und tragen diese Vorschläge auch in der politischen Debatte mit.

CVP Thun, 14.8.2019


Die 12 Vorschläge gibt es als PDF zum Download hier.


Rückblick: Politlunch von EVP, EDU und CVP

Am 15. Januar 2019 fand der Politlunch der Thuner Mitteparteien EVP, EDU und CVP zum Thema "Finanzkrise: 10 Jahre danach" statt. Referent Marc Chesney ist Professor für Finanzen und Direktor des Banking und Finance Instituts an der Universität Zürich, Mitglied von Finance Watch und Kontrapunkt und somit ausgewiesener Spezialist zum Thema.









Unter den rund 60 Anwesenden befanden sich auch Amtsträgerinnen und Amtsträger der drei Mitteparteien, so auch CVP-Gemeinderat Konrad Hädener.

Eine inhaltliche Zusammenfassung des Referats gibt es hier.

Der Foliensatz zum Referat von Prof. Chesney dürfen wir mit seiner Zustimmung ebenfalls hier veröffentlichen: Foliensatz Referat Prof. Chesney.


Willkommen bei der CVP Thun!

Danke, dass Sie unsere Webseite besuchen. Wir freuen uns, Sie in unserer Mitte begrüssen zu dürfen.

Die CVP Thun vereinigt Mitglieder und SympathisantInnen aus der Stadt und Region Thun und beteiligt sich insbesondere in der Stadt Thun sehr aktiv am politischen Leben.

Unsere Webseite und unsere Facebook-Seite geben Ihnen einen Einblick in unser Parteileben. Selbstverständlich stehen Ihnen auch unsere Vorstandsmitglieder gerne für Auskünfte zur Verfügung. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Alois Studerus, Präsident CVP Thun














Login

Registrieren Sie sich mit einem Login. Damit haben Sie Zugriff auf weitere Dokumente.

Webmaster CVP Thun

Spenden

Unterstützen Sie die CVP Thun mit Ihrer Spende. Damit tragen Sie dazu bei, dass wir weiterhin unsere Kandidierenden bei Wahlen unterstützen können. Danke!

PC 30-11100-9, IBAN CH570900 0000 3001 11009